Startseite > Rechte

Ihre Rechte

Ihre 5 wichtigsten Rechte im Kfz-Schadensfall

Wir stellen Ihnen hier Ihre grundlegenden Rechte in einem Kfz-Schadensfall dar, die Ihnen in den meisten Fällen zustehen. Kontaktieren Sie zur Einzelfall-Prüfung Ihrer Ansprüche einen Anwalt Ihres Vertrauens.

1. Ihr Recht auf einen Kfz-Gutachter Ihres Vertrauens

Ihr Recht im Falle eines Kfz-Gutachtens

Als Geschädigter haben Sie das Recht, einen eigenen, freien und unabhängigen Sachverständigen Ihrer Wahl zu beauftragen, der die Beweissicherung und Feststellung des Schadenumfangs für Sie durchführt. Dies gilt auch für den Fall, dass durch den Unfallgegner oder dessen Versicherung bereits ein Gutachter beauftragt wurde. Die Kosten für ein Schaden-Gutachten werden bei einem unverschuldeten Unfall von der gegnerischen Versicherung getragen, da diese erstattungspflichtig sind.

Ihr Recht im Falle eines Kostenvoranschlags

Sollte bei der Ermittlung der Schadenhöhe festgestellt werden, dass ein Bagatellschaden vorliegt, erstellt der Kfz-Sachverständige einen Kostenvoranschlag oder ein Kurz-Gutachten. Die Kosten hierfür können ebenfalls bei der gegnerischen Versicherung geltend gemacht werden.

Im Normalfall entstehen bei einem Kostenvoranschlag, der durch eine Werkstatt erstellt wird, Kosten, welche erst bei tatsächlicher Reparatur verrechnet werden. Als Kfz-Sachverständige rechnen wir den Kostenvoranschlag jedoch direkt mit der Versicherung ab, sodass Ihnen hier keine Kosten entstehen. Sollte der Schaden auf den ersten Blick auch noch so klein erscheinen, bietet es sich daher an, sich direkt an uns zu wenden.

2. Ihr Recht auf Ersatz des Fahrzeugschadens

Im Falle eines Haftpflichtschadens haben Sie als Geschädigter in der Regel einen Anspruch auf Schadenersatz hinsichtlich des beschädigten Fahrzeugs.

Sie können dabei frei wählen, ob der Schadenersatz durch Reparatur oder mittels einer fiktiven Abrechnung erfolgt. Das bedeutet, dass die Reparaturkosten auf Basis des erstellten Gutachtens erstattet werden können. Sie als Geschädigter sind nicht dazu verpflichtet zur Abrechnung der Schadensumme eine Reparaturkostenrechnung vorzulegen.

3. Ihr Recht auf Ersatz der Wertminderung

Wenn Ihr Fahrzeug trotz fachgerechter Reparatur an Wert verliert, kann die Versicherung dazu verpflichtet werden den anfallenden Verlustbetrag zu ersetzen.

Hier prüfen wir als unabhängiger Sachverständiger die Voraussetzungen und die Berechnung der anfallenden Wertminderungshöhe. Es liegt auf der Hand, dass ein von der gegnerischen Versicherung beauftragter Gutachter auf diesen Punkt möglicherweise verzichtet.

Wir hingegen berücksichtigen dabei Faktoren wie erforderliche Reparaturkosten, Altschäden, Reparaturart, Neupreis, Fahrzeugalter, Laufleistung, Wiederbeschaffungs- / Veräußerungswert, Erhaltungszustand sowie die aktuelle Marktlage des Fahrzeuges.

4. Ihr Recht auf einen Mietwagen oder Nutzungsausfall-Entschädigung

Als Geschädigter haben Sie in der Regel einen Anspruch auf einen Leihwagen bzw. eine Nutzungsausfallentschädigung. Dies gilt für die nachgewiesene Dauer der Reparatur oder im Falle eines Totalschadens für die Wiederbeschaffungsdauer eines vergleichbaren Fahrzeugs.

5. Ihr Recht auf einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens

Neben dem eigentlichen Schaden können durch einen Unfall diverse weitere Ersatzansprüche entstehen, für die Ihnen ergänzend zum Kfz-Sachverständigen ein auf Verkehrsrecht spezialisierter Anwalt für die Abwicklung weiterer Ansprüche weiterhelfen kann. Die Gebühren für die Beauftragung eines Anwalts trägt in der Regel die gegnerische Versicherung.

Weitere Ansprüche können z.B. entstehen für:

 

An- und Abmeldekosten

Abschleppkosten

Umbaukosten

Reparaturbestätigungskosten

Schmerzensgeld

Arbeitsausfall

Arztkosten

Bergungskosten

Aufwandspauschalen

Entsorgungskosten

Gerichtskosten

Transportkosten

Unsere Leistungen